Schneider

Familienunternehmen mit Tradition und Know-how

Firmengeschichte

Gegründet wurde das Familienunternehmen Schnitzlein + Schneider im Jahr 1953 durch den Schreinermeister Andreas Schneider und den Architekten Heinrich Schnitzlein. Da zu dieser Zeit in unserer Region noch alle Aushubarbeiten von Hand ausgeführt wurden, war die Anschaffung des ersten transportablen Baggers zwischen Mittenwald und Lechfeld eine innovative und richtungsweisende Entscheidung. Dieser Dolberg-Bagger, den ein Schlossermeister in Westfalen gebaut hatte, kostete damals DM 43.000,–, der Löffelinhalt betrug 0,38 m³. Die erste Einsatzstunde kostete DM 23,–, der Lohn für den Baggerfahrer betrug DM 1,10. „Das Führen eines Baggers war damals noch harte, körperliche Arbeit. Ich arbeitete bis zu 12 Stunden täglich – auch Samstag und Sonntag“  erinnert sich der Seniorchef, Herr Rudolf Schneider.
Bereits im Jahr 1955 kaufte man den 2. Bagger, etwas größer und mit einem Löffelinhalt von 0,60 m³. Dieser kostete schon DM 78.000,–. Durch die ansteigende Konjunktur im Baugewerbe wurden weitere Investitionen notwendig, sodass noch eine Planierraupe und ein Lastwagen dazu erworben wurden. Sohn Rudolf Schneider, der seit Gründung als Baggerführer beschäftigt war, stieg 1961 als technischer Angestellter ein und war fortan verantwortlich für den technischen Ablauf bei der Schneider GmbH, die zu diesem Zeitpunkt bereits 6 Mitarbeiter beschäftigte. 1969 übernahm Herr Rudolf Schneider den Betrieb, der unter seiner Leitung kontinuierlich ausgebaut und nach dem neuesten technischen Stand erweitert wurde. Im Jahr 1991 zog die Fa. Schneider in das neu erbaute Firmengebäude in der Zechenstraße 17. In den modernen und funktionalen Firmenhallen steht heute ein beachtlicher Bestand an technisch neuen Baugeräten.
Seit 1997 teilt sich der Firmeninhaber Rudolf Schneider die Geschäftsführung mit seinem Schwiegersohn Georg Kees. Da sich das Tätigkeitsfeld der Fa. Schneider Bagger und Planierraupenbetrieb GmbH enorm erweiterte und veränderte, erfolgte im Jahr 2002 die Umfirmierung  in

Schneider Erd-Tiefbau GmbH

Im Jahr 2003 feierte die Firma Schneider Erd-Tiefbau GmbH das fünfzigjährige Bestehen. Die Zahl der Mitarbeiter war zu diesem Zeitpunkt auf über 40 Personen gestiegen.
Nach nunmehr über 60 Jahren beschäftigt die Fa. Schneider 70 gewerbliche Mitarbeiter, 2 Vermessungsingenieure, 5 Bauingenieure, 2 Bautechniker, 1 Bauzeichnerin, 1 Einkäufer, 4 kaufmännische Angestellte und 1 Auszubildenden zum Vermessungstechniker.

2012

Herr Schneider feiert 60 Jahre Inhaber Jubiläum.

2010

Ausbildung als Vermessungstechniker im Haus möglich.

1997

Einstieg des Schwiegersohns, Georg Kees, in die Geschäftsführung.

1991

Umzug in die Zechenstraße, Peiting.

1980 - 1989

Kompletter Umzug der Firma in die Lorystraße, Peiting.

1969

Rudolf Schneider wird Geschäftsführer.

1961

Rudolf Schneider, seit Gründung Baggerführer, wird technischer Angestellter.
Firmengebäude in der Schongauer Straße, Peiting.

1953

Gründung durch Andreas Schneider und Architekt Heinrich Schnitzlein.
Der erste transportable Bagger wird gekauft.